Traurige Nachricht

Gestern erhielt ich die Nachricht, dass Uwe Peschke am Sonnabendabend (21.8.2015) an den Folgen seiner Krankheit verstorben ist.

Wir sind in dieser schweren Zeit in Gedanken bei seiner Familie.

Wir verlieren mit Uwe ein langjähriges aktives Vereinsmitglied, der auch in der Leitung des Vereins und im Fernschach sehr aktiv war und bis zuletzt jede Möglichkeit zum Schachspielen genutzt hat.

Die Beerdigung findet am 10.9. um 13 Uhr auf dem kleinen Stahnsdorfer Friedhof in der Sputendorfer Straße statt.

Uwe bei einem seiner letzten Punktspieleinsätze im März 2015 in Woltersdorf.

Nachruf von Hans Wuttke


Kommentare

Traurige Nachricht — 1 Kommentar

  1. Liebe Schachfreunde von Empor Potsdam

    DANKE! Danke, dass ihr so liebevoll von Uwe Abschied genommen habt und DANKE, dass ihr Uwe immer eine Möglichkeit gegeben habt, Schach zu spielen, selbst als er durch seine Krankheit nicht mehr die Leistung gebracht hat, die ihr von ihm gewohnt wart. Uwe hat euch alle als seine Schachfamilie angesehen und hat sich in euren Kreisen immer wohl gefühlt, auch wenn er manchmal recht aufbrausend war – er hat es nie böse gemeint. Schach war sein Leben. Leider habe ich selbst erst die letzten 4 Jahre erst so richtig verstanden, dass ihr alle total nette Leute seid. Jetzt konnte ich Uwe viel besser verstehen, auch wenn ich selbst nie den Nerv hätte, 5/6 Stunden am Schachbrett zu sitzen 😉
    Ich hoffe ihr werdet weiterhin erfolgsreich und mit viel Freude eurem Schachspielen nachgehen und wünsche euch von Herzen alles Gute.
    Vielleicht hört und sieht man sich ja doch noch einmal – danke an Alle für Alles!

    Liebe Grüße,
    Sabine Peschke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.