Tag 2 beim Spandauer Weihnachtsopen

Am Turnier nehmen dieses Jahr Spieler aus 13 verschiedenen Nationen teil, diese sind Deutschland, Polen, Tschechien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Brasilien, Weißrussland, Russland, Australien, Iran, Irland und Frankreich. In der dritten Runde verlor Albert gegen eine 1816. Marc schlug durch einen taktischen Schlag im Mittelspiel eine 1915. Thomas verlor gegen den an 8 gesetzten Jakob Hartmann mit 2212. Torsten remisierte an Brett 2 gegen GM Neuman. Karsten konnte seine Vorbereitung leicht in einen Sieg umwandeln. Ich verlor meinen Isolani, konnte aber mit etwas Glück dennoch gewinnen. In Runde 4 war Albert das erste mal Favorit und konnte auch gewinnen. Thomas konnte als Favorit ebenfalls gewinnen. Marc verlor gegen 1980. Karsten und Torsten trennten sich voneinander Remis und ich spielte an Brett 2 gegen FM Malek die Eröffnung schlecht, konnte irgendwie entwischen, um dann im Endspiel dennoch zu verlieren. Da es zu Beginn des Turniers noch einige freie Plätze gab, sieht man nächstes Jahr vielleicht noch mehr Leute von Empor.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.