Spannung Pur im Landespokal

Die Auslosung sah für uns ein Heimspiel gegen Eberswalde vor. Wir spielten mit den Pokalgewinnern des letzten Jahres in der Aufstellung:
1.Karsten – Mätzkow
2.Stephan – Mirke
3.Carsten – Roeschert
4.Hans    – Modrow

Karsten hatte schwarz und konnte ohne große Mühe, schnell in ein Remis einlenken. Nun wurde es nach und nach spannender. Carsten hat meiner Meinung nach in der Eröffnung die Reihenfolge von 2 Zügen vertauscht und Hans übersah einen Zwischenzug, was eine Figur kostete und dadurch lagen wir hinten. Ich hatte nach der Eröffnung eine optisch schöne Stellung durch den Raumvorteil, aber es gab nichts greifbares. Bei Carsten tauschten sich einige Figuren und er verblieb mit einem Isolani, es stellte sich also nun die Frage kann er es halten oder geht der Isolani verloren. Mein Druck wurde immer größer und in Zeitnot konnte ich in ein Damenendspiel mit Mehrbauen überleiten, welches gute Gewinnchancen bot. Carstens Gegner tauschte alle verbliebenen Figuren ab und landete ebenfalls in einem schlechten Damenendspiel. Ich konnte mein Endspiel gewinnen und Carsten remisierte dann, was uns nach Berlinerwertung den Sieg brachte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.