Saisonrückblick

Nachdem am vergangenen Wochenende das Finale des Landespokals stattfand sind alle Mannschaftswettbewerbe dieser Saison zu Ende und ich möchte die abgelaufene Spielzeit Revue passieren lassen.
Beginnen möchte ich mit unserer Jugendmannschaft. Sie spielte in der BVJM u19 konnte sich gegen die Barnimer Schachfreunde und USV Potsdam durchsetzen. Damit war sie berechtigt, um den Aufstieg in die Jugendbundesliga gegen Falkensee zu spielen. Dafür wurden Maximilian Paul Mätzkow und Jann-Christian Tiarks nachgemeldet. Am Ende unterlagen sie Falkensee knapp mit 2,5-3,5.
Als nächstes möchte ich durch die Männermannschaften in absteigender Reihenfolge gehen.
Empor 5
War zum größten Teil auch eine Jugendmannschaft und konnte mit 4 Siegen und einem Unentschieden ein ordentliches Ergebnis erzielen.
Empor 4
Konnte mit 6 Siegen und 3 Unentschieden die 2.Regionalklasse West A gewinnen.
Empor 3
Erreichte mit 5 Siegen und 2 Unentschieden einen soliden Mittelfeldplatz der Regionalliga West. Was beachtlich ist, da sie meistens stark Ersatzgeschwächt antreten mussten. Da müssen wir im nächsten Jahr auf jeden Fall etwas ändern.
Empor 2
Schaffte nach anfänglichen Problemen den Klassenerhalt mit 4 Siegen in der Landesliga.
Empor 1
Hatte nach dem Aufstieg in die Oberliga das Ziel nicht abzusteigen. Neuzugang Ralf sicherte in Greifswald das 4-4. Nachdem wir dann SF Berlin 3 schlugen und gegen Oberschöneweide kurz vor dem nächsten Sieg standen. Rief Karsten den Aufstiegskampf aus. Er wurde von allen außer Ralf belächelt. Da wir aber als einzige Mannschaft keinen Kampf verloren und SF Berlin 3 nicht aufsteigen darf, hatten unsere Propheten Karsten und Ralf recht. Und somit haben wir nächstes Jahr die Chance 2.Bundesliga zu Spielen. Karsten und Rolf spielten am besten und hätten 6,5 und 7 aus 9 gemacht, wenn Rolf gegen Oberschöneweide nicht so tragisch verloren hätte.
Landespokal
Es standen 4 Runden auf Plan. In der ersten hatten wir ein Freilos. Danach ging es gegen Stadtrivalen PSV. Diesen Kampf konnten wir 3-1 gewinnen. Damit stand Halbfinale gegen Lübbenau auf dem Plan. Nachdem 4-0 Sieg durften wir uns im Finale mit Brandenburg messen und konnten diesen Kampf auch 3-1 gewinnen. Damit sind wir wieder Landespokalmeister und haben uns für den Deutschen Pokal qualifiziert.
Landesblitzmannschaftsmeisterschaft
Wie im Vorjahr konnten wir auch diese Saison ohne Probleme gewinnen. Gleiches gilt für die Einzelmeisterschaft.
Norddeutsche Blitz Mannschaftsmeisterschaft
Am Ende scheiterten wir knapp an der Qualifikation zur Deutschen. Erreichten aber immerhin die Top 10.
Am Ende ist noch besonders der 3.Platz von Peter Grabs jr. bei der DJEM u10 hervor zu heben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.