Deutsche Schnellschach Meisterschaft der Frauen

Am 25. und 26.8 fand in Gladenbach die Schnellschachmeisterschaft der Frauen statt. Von Empor ging Neuzugang Heike Germann an den Start, konnte aber nicht ihre gewohnte Stärke abrufen und belegte am Ende mit 3 Punkten aus 9 Partien Platz 19. Am  8. und 9.9. nimmt ein weiterer Neuzugang an der Deutschen Schnellschachmeisterschaft teil. Im Ralf Schöne wir wünschen viel Erfolg.

Jugend-Europa-Meisterschaft

Dieses Jahr fand die Jugend-Europa-Meisterschaft vom 19.08.2018-29.08.2018 in der Riga statt, wo  die Teilnehmer durch den Geist von Michael Tal inspiriert wurden. Von uns durfte Peter Grabs in der u10 teilnehmen. Er hatte eine holprigen Start und verlor die erste Runde. Er erkämpfte sich nach einem Rückschlag in Runde 4 insgesamt 5,5 Punkte in 9 Runden und belegte einen guten 37. Platz.

Sommer_2 Werner-Ott-Open

Das Werner-Ott-Open konnte GM Rene Stern von König Tegel mit 8,5 aus 9 vor IM Ebrahim Ahmadinia und FM Daniel Malek mit 7 Punkten gewinnen. Von Empor Potsdam nahmen Peter Grabs jr. und sen. teil sowie Daniel Wessel. Am besten konnte Peter Grabs sen. abschneiden. Er erreichte mit 4 Punkten den 70.Platz. Peter jr.wurde mit 3,5 Punkten 78. und Daniel belegte mit 2 Punkten Platz 107. Die beiden Jugendlichen nahmen in der gleichen Zeit auch am 3.Kreuzberger Kinder Sommer Turnier teil. Dieses konnte Peter mit 6,5 aus 7 gewinnen. Herzlichen Glückwunsch. Daniel konnte mit 5 Punkten einen guten 12.Platz erreichen.

Turniere am letzten Wochenende

Am letzten Wochenende fanden neben der NDBEM auch die Stadtblitzmeiterschaft, ein Schnellturnier der SF Berlin sowie das Kalbenser Schnellschachturnier statt. An der Stadtmeisterschaft nahm Andreas Vollak teil und erreichte mit 12 aus 13 den Stichkampf um den Titel. Diesen verlor er jedoch und musste sich mit dem 2.Platz zufrieden geben, über welchen er sich aber auch freute. Sieger wurde Johannes Tschernatsch von Babelsberg 03. An dem Schnellschachturnier von SF Berlin nahmen Peter Grabs jr. und Marc Krause teil. Dieses stark besetzte  Turnier gewann nach 9 Runden GM Arik Braun vor IM Marco Baldauf und IM Lars Thiede. Marc erzielte 3,5 Punkte  und belegte den 65. Platz. Peter konnte 3 Punkte erzielen und wurde 76. In Kalbe traten als Mannschaft Karsten, Torsten, ich und aus Stendal Jürgen Mäder an. Es war recht schnell klar, dass es wieder auf das Duell gegen Arendsee ankommen würde, ob wir erster werden oder nicht. Bis zur drittletzten Runde hatten beide Mannschaften alle Kämpfe gewonnen. Wir gewannen recht schnell und Arendsee spielte gegen Tangerhütte 2-2, womit uns ein Unentschieden gegen Arendsee vermutlich zum Sieger machen würde. In der nächsten Runde kam es zu diesem Duell, überraschenderweise bot uns der Gegner vor dem Kampf ein 2-2 an, welches wir natürlich annahmen. Somit gewannen wir zum wiederholten mal das Schnellturnier, was mit vielen Bockwürsten gefeiert wurde.

40. Norddeutsche Blitzmeisterschaft

Bericht von Karsten Hansch

Am Sonntag nahmen Stephan und Ich an der norddeutschen Meisterschaft teil. Weitere Teilnehmer aus Brandenburg waren Raphael Rehberg, Kristof Illner und Adrian Faust. Stephans Ziel war es das Ergebnis des letzten Jahres zu verbessern. Was ihm auch gelang. Er konnte 9,5 Punkte (3 Punkte mehr als letztes Jahr) holen und belegte den 23.Platz belegen. Ein Highlight war das Remis gegen den späteren Turniersieger Aljoscha Feuerstack. Ich wollte das gute Ergebnis aus dem letzten Jahr bestätigen. Was mir leider nur teilweise gelang. Ich konnte 16,5 Punkte holen und belegte den 13.Platz, eine bessere Platzierung verhinderte mein unkonzentriertes Spiel in der Verwertungsphase unter anderem vergab ich hintereinander 2 klare Gewinnstellungen. Besonders lobenswert war (wie immer) die Organisation durch den Potsdamer SV.