Nun heißt es hoffen

In der letzten Runde der Saison spielte unsere erste gegen das Tabellenschlusslicht Güsterow-Teterow. Die Spieler der schwarzen Steine Rainer, Hans und ich konnten alle schnell ausgleichen. Karsten kam in eine schlechtere Stellung . Unsere Weißspieler kamen ebenfalls gut aus der Eröffnung.

Karsten konnte seine Stellung retten und remisieren. Andreas konnte eine mir gut bekannte Katalanisch Struktur gewinnen. Carsten nahm die Figur des Gegners und realisierte diesen Vorteil ohne größere Probleme. Daraufhin gewann Volker seine Partie ebenfalls mühelos. Rolf konnte dem Gegner einen Bauern abluchsen und diesen verwerten. Ich brachte mich in eine etwas kritische Lage, aber mein Gegner konnte in Zeitnot den Gewinnweg nicht finden und so endete die Partie Remis. Damit spielten nur noch Hans und Rainer. Rainer remisierte ein Turmendspiel souverän. Hans konnte im Mittelspiel zwei Bauern gewinnen, aber dies reichte leider nicht zum Sieg, sodass wir durch 4 Weißsiege und 4 Schwarzremisen souverän mit 6-2 gewinnen konnten, damit beendeten wir die Saison auf dem 8. Platz und nun müssen wir sehen, wer in den anderen Ligen aufsteigen möchte und wer zurück zieht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.