Brandenburg spielt morgen um den Titel

Heute gab es überraschende Ergebnisse an den Spitzenbrettern, beide führenden Mannschaften verloren. Sowohl Hessen verlor gegen Brandenburg 1,5:2,5 wie auch Baden gegen Niedersachsen. mit dem gleichen Ergebnis. So konnte auch noch Württemberg zu den beiden Siegern aufschließen.

Der Sieg von Brandenburg stand relativ früh fest, nach dem die ersten drei Bretter Remis spielten und H.Walkewitz am 4.Brett den entscheidenden Sieg beisteuerte.
Bis kurz vor Ende sah es noch nach einem Finale Brandenburg – Niedersachsen aus, aber dann konnte im Vergleich Berlin 2 – Württemberg das erste Brett der Süddeutschen ein vermutlich remises Endspiel doch noch gewinnen und so das 2,5:1,5 sichern.
Brandenburg 2 konnte durch einen 3:1 Sieg gegen Württemberg 2 sein Punktekonto mit 6:6 ausgleichen, hat morgen aber mit NRW noch einen sehr starken Gegner.

Die Auslosung für die letzte Runde war dann aber für die Brandenburger nicht optimal, da Württemberg gegen Niedersachsen am Spitzenbrett spielt und Brandenburg mit Baden auch noch den nominell stärksten Gegner bekommt. So wird Brandenburg nur Meister werden können, wenn sie gewinnen und die Spitzenpaarung Remis ausgeht. Aber wir werden alles versuchen, vielleicht reicht es für einen Medaillenplatz. (Tabelle)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.