8. Runde Oberliga

In der 8. Runde durften wir uns mit dem Staffelfavoriten Kreuzberg messen. Der Kampf gegen die fast sicher aufgestiegenen Berliner sah zu Beginn recht zufriedenstellend aus. Unsere 4 Weißspieler  kamen alle gut aus der Eröffnung, besonders Karsten konnte den amtierenden Deutschenmeister Kalinitschew an den Rande einer Niederlage bringen, die Partie endete Remis. Hans verlor in Zeitnot etwas Material und verlor dadurch. Hans-Jürgen wurde mit einer für ihn unangenehmen Variante des Caro-Kann’s konfrontiert und nach einer Ungenauigkeit geriet er in einen starken Königsangriff und verlor. Ich konnte meinen Gegner im Katalanen überspielen und nach einem Fehler meinerseits endete die Partie im Dauerschach. Carsten stand schnell schlechter und verlor nach fast erreichtem Ausgleich nach Zeit. Rolf spielte eine zweifelhafte Eröffnung und hatte keine Chance. Volker suchte sein Glück im Königangriff, stellte dann seine Dame ein und konnte trotzdem remisieren. Andreas kam in ein schlechtes Endspiel und konnte sich  mit einem Patttrick retten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.