26.Energieturnier

Am vergangenen Wochenende nutzten Karsten, Torsten und ich die Gelegenheit uns für die kommende Saison einzuspielen. Es handelte sich um ein 5rundiges Mannschaftsturnier. Da es Karsten am Donnerstag und Freitag nicht so gut ging, spielte er nicht an 1 sondern an 3. Diese Gelegenheit nutzte ich, um auch mal die Luft am Spitzenbrett zu schnuppern, somit blieb für Torsten noch Brett 2. Das Los in der ersten Runde bescherte uns die an 2 gesetzten Gardelegener. Karsten nahm wie gewohnt alles Material, welches ihm angeboten wurde, mit und gewann souverän. Mein Gegner entschied sich dafür das Läuferpaar aufzugeben und verlor im weiteren Verlauf einen Bauern, er konnte zwar ein Turmendspiel erreichen, was ihm aber auch nicht half, somit stand es 2-0 und der erste Mannschaftssieg war geschafft. Torsten musste sich vielen Remisangeboten erwehren bis er es nach meinem Sieg annahm. Die an 3 gesetzten Kalbenser waren am Freitag nur zu zweit und kamen zu einem glücklichen 1,5-1,5 gegen den Stendaler Schachklub. In Runde 2 konnte Karsten gegen Turm 2000 mühelos gewinnen und Torsten hatte auch keine große Mühe auf 2-0 zu stellen. Ich stand nach der Eröffnung sehr gut und der Sieg wäre, wie es so schön heißt, nur noch eine Frage der Technik. Ich spielte unkonzentriert weiter und lief in einen Konter und verlor. Kalbe und Gardelegen konnten beide gewinnen. In der dritten Runde spielten wir gegen die erste Mannschaft des Ausrichters Energie Stendal, die bis dahin ebenfalls noch alles gewonnen hatten. Torsten gewann kampflos. Karsten legte die Partie sehr ruhig an und konnte nach und nach mehr Material mitnehmen bis er mit seinem Läuferpaar mattsetzte. Ich konnte mich in einer ruhigen Partie in gegnerischer Zeitnot ebenfalls durchsetzen. Kalbe und Gardelegen gewannen wieder beide. In Runde 4  trafen wir auf Kalbe. Karsten konnte eine Qualität erobern und damit auch den vollen Punkt. Daraufhin remisierten Torsten und ich, somit war der erneute Turniersieg in greifbarer Nähe. Gardelegen schlug Energie Stendal. In der letzten Runde gab es einen lockeren 3-0 Sieg gegen Klötze. Nachdem Sieg von Kalbe über Gardelegen kam es zu folgendem Endergebnis.

1.Empor Potsdam mit 10 MP und 12,5 BP                                                                                               2.Kalbe mit 7 MP und 10 BP                                                                                                                   3.Gardelegen mit 6 MP und 8,5 BP                                                                                                           4.Energie Stendal 1 mit 6 MP und 8,5 BP                                                                                                 5.Havelberg 1 mit 5 MP und 8,5 BP                                                                                                         6.Stendaler SK mit 5 MP und 7 BP                                                                                                           7.Klötze mit 5 MP und 6 BP                                                                                                                     8.Turm 2000 Wahrburg mit 4 MP und 8 BP                                                                                             9.Energie Stendal 2 mit 2 MP und 5 BP                                                                                                    10.Havelberg 2 mit 0 MP und 1 BP


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.